Donnerstag, 17. März 2016

"Du solltest dem Kind mal ordentliche Jeans kaufen ...

es muss ja nicht immer wie's Kaschperle rumlaufen!"
 
Tja, da hat der Papa die Rechnung ohne das Kind gemacht, denn das Kind weigert sich nach 2 Jeanstagen diese weiterhin zu tragen, weil sie sooo unbequem sind.
 
Recht hat das Kind!
 
 
Kleidung muss bequem sein, jede Bewegung mitmachen und darf nicht einengen. Schon Pippi Langstrumpf wusste - zumindest was ihre Schuhe betraf - dass sie nur deswegen so groß seien, damit sie mit den Zehen wackeln konnte.
 

Weil ich die Hose bereits hier vorgestellt habe, fasse ich mich kurz: Ich halte meinen Stil für schlicht aber doch besonders, und halte mich was Farben und Formen angeht sehr zurück.

 
Ein Kasper sieht anders aus!!!
 

Ob Peterling da mit einer Jeans hochgekommen wäre?


 
Der eigentliche Anlass dieses Blogbeitrages ist das Shirt: Ich stecke mitten in einem neuen Projekt, in dessen Rahmen dieses Shirt entstanden ist. Und wie Ihr sicher unschwer erkennen könnt, fällt es mir nicht leicht auf diversen, aussagekräftigen aber schlichten Zierrat zu verzichten.
 

 
Auch wenn das Kind mittlerweile das Gitarrenspiel aufgegeben und sich neu orientiert hat, besitzt dieses Instrument immer noch einen großen Stellenwert.
 
 
Der Gitarrenkorpus ist appliziert, Hals, Kopf und Peterling auf Flexfolie geplottet und aufgebügelt.
 
 
 
Ich wünsche Euch ein schönes und frühlingshaftes Wochenende

Liebe Grüße
Heike

Schnitte:
Shirt:"streng Geheimling" in Planung, melierter Jersey "Jaro" von Swafing
Hose: "Täschling 2.0"

Kommentare:

  1. Mir gefällt das komplette Outfit, die Hoae sieht bequem aus und das Shirt ist klasse.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. großartighe Vätermeinung :-D ich hätte af Schwiegermama getippt. Häääärrlich! Lasst euch nicht. liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Anfang: Ganz breites Ginsen!!!
    Mitte: Toll!
    Schluss: Das "super geheim" macht es gleich noch ein wenig interessanter für mich!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte auch eher auf Oma getippt bei der aussage!! Unser jüngster meinete mal: du musst Papa auch so eine Hose nähen ( täschling) dann wird er bestimmt glücklich sein.....
    Vielleicht solltest du ihn noch für erwachsene erweitern ( mein Versuch ist fehlgeschlagen) dann werden keine Jeans von der Stange mehr gekauft... Und dein Mann wird merken was ihm bis dahin entgangen ist;)
    Auf das Shirt bin ich schon sehr gespannt.... Und wie ein Kasper sieht er wirklich nicht aus.... Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende Silke

    AntwortenLöschen
  5. Recht hat Dein Sohn. Er soll anziehen, was er mag. Und wenn er nächstes Jahr nur noch Jeans trägt, dann trägt er eben Jeans. Jedes Kind soll sich ausprobieren dürfen. Meine Tochter trägt momentan nur einen selbstgenähten Tellerrock. Waschen darf ich ihn nur unter Protest.
    Deine Hosen sind schick, bequem und ganz gestimmt nicht kasperleartig.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    das ist ja echt lustig. Wir hatten dasselbe Thema mit unserem Sohn vor genau 2 Tagen. Er zieht nur Jeans an besonderen Festtagen wie Weihanchten oder Kommunion an. Dann war diese Woche Osterbrunch bei ihm in der Schule und er wollte "schick" gehen. Also Hemd angezogen und eine passende Jeans gesucht, aber die 2 die er im Schrank hatte, waren zu klein, also sich in die noch etwas Größere der Zweien reingepreßt und für unbequem empdfunden, aber er hat sie doch angelassen, weil er ja schick sein wollte.
    Als er dann von der Schule nach Hause kam schnell in seine "Stoffhose" gehüpft und der Kommentar: Mama, die ist viel bequemer und man kann sich viel besser darin bewegen, ich brauch noch viiiiiel mehr Stoffhosen und keine Jeanshosen mehr.
    Fazit, bei ihm reicht eine Jeanshose für Festtage dafür viiiiiele bequeme Stoffhosen.
    Die Jungs wissen halt, was sie zum toben brauchen ;)
    Viele Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heike,

    derartige Bemerkungen kenne ich von meiner anfänglichen Nähzeit auch noch...Mittlerweile bewundert mein Mann ehrfürchtig die erschaffen Kleidung und weist ganz stolz Freunde darauf hin, dass die Kleidung unserer Kinder von mir ist.

    Schade und ein Stich ins Herz, wenn der Partner das nicht wirklich würdigt (finde ich) und vor allem, da deine Werke ja wirklich schlicht, schön und "technisch" gesehen perfekt sind...hach ja...Die Männer halt.
    Schön, wieder von dir zu lesen!!!
    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen