Donnerstag, 1. Dezember 2016

Kunst am Korb oder ein neues Gewand für meinen Reisenthel

und RUMS #6
 
 
Mein Reisenthel hat nun bereits etliche Jährchen auf dem Buckel und lange ist in mir der Wunsch gereift ihm ein neues Gewand zu verpassen. Alt, zerschlissen und in die Jahre gekommen war mein treuer Begleiter, nur das Gestell war noch einwandfrei. An Stoffen hätte es nicht gemangelt, sondern es lag vielmehr an der Angst davor, es in den Sand zu setzen und zu versauen.


Dann kamen immer wieder andere Projekte dazwischen, Ihr wisst, wie das ist.

 
Doch dann bekam ich die wunderbare Gelegenheit für die Eulenmeisterei einen Stoff zu vernähen, einen Canvas, der wie gemacht für dieses Vorhaben war, so daß aus dem Wunsch und der Notwendigkeit nach einem neuen Gewand endlich ein Projekt wurde:
 
Mein Reisenthel-Hack
 
 
Es ist eigentlich nicht mein Spezialgebiet.
 
Trotzdem ist das gelegentliche Nähen von Taschen oder Home-Accessoires ein schöner kreativer Ausgleich. Man kann sich austoben und Dinge ausprobieren, die an Kleidung - insbesondere an Jungskleidung - nicht möglich sind.


In diesem Fall hat mich dieser wunderschöne Canvas von Cloud9 zu einer "Fälschung" inspiriert. Schon immer haben mich die Bilder von Rene Magritte fasziniert, viel mehr als andere surrealistische Maler. Neben der Pfeife (die ich hier schon einmal auf Stoff gebracht habe) und dem Apfel sind Wolkenhimmel ein immer wiederkehrendes Element seiner Werke. Im Unterschied zum Originalbild "son of a man" fehlt das hinter einem Apfel versteckte Gesicht, so daß meine Fälschung eher einem anderen Bild von Magritte ähnelt, das "der Pilgrim" heißt. Aber ich mag es genau so, wie es ist.

 
Canvas ist für mich der ideale Stoff, wenn es darum geht Taschen, Kissen oder ähnliches aus dem Home-Deko-Bereich herzustellen.
 
 
 
Was habe ich daraus gelernt?
 
Das Angst-Projekt war eigentlich gar nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte, und ich würde es jederzeit wieder tun. Ich empfinde eine tiefe Befriedigung darüber, etwas erhalten und vor der Mülltonne bewahrt und Ressourcen geschont zu haben.

 
Habt eine schöne und besinnliche Adventswoche und
Liebe Grüße
Heike

Bezugsquellen: Canvas von Eulenmeisterei
Wachstuch von Farbenmix aus dem Fundus
 

linked : RUMS

Kommentare:

  1. Dein neuer Anzug sieht toll aus und die Idee mit dem Mann ohne Gesicht ist toll genau wie der Stoff! Kompliment, dass es dir so gut gelungen ist! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      ganz lieben Dank, mir gefällt er auch sehr.
      LG, Heike

      Löschen
  2. Hach ja...Ich finde es ja immer bewundernswert, wenn man die eine Leidenschaft mit der anderen verbinden und so den Werken nicht nur einen individuellen Touch, sondern auch eine ganz besondere Tiefe geben kann!
    Witzigerweise ist das einzige Buch, welches schwer und groß genug ist die kleine Ikeakarre zu beschweren, sodass meine Zwillinge daran laufen lernen und üben können, eine Sammlung von Salvador Dali...Und so wird jeden Tag eine andere Seite aufgeschlagen und mit Stolz durch unseren Flur geschoben..

    Eine schöne Idee, dies auf einem Nähwerk zu verewigen...Doch warum eigentlich auch nicht. Ein superschöner Korb!!!
    Freu mich mit dir, dass du nun wieder einkaufen kannst :-)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      über Deine Kommentare freue ich mich immer ganz besonders, weil Du Dir die Zeit nimmst auf meine Blogbeiträge einzugehen und zu kommentieren. Ganz lieben Dank dafür <3
      Liebe Grüße, Heike
      p.s. der Ort heißt Gedesby

      Löschen
  3. Am Korb!!!
    Ich war echt gespannt worauf du das appliziert hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ja, ist es nicht toll, was man so alles selbst machen kann?
      LG, Heike

      Löschen
  4. Die Applikation ist saucool! Die Krawatte ist sogar richtig gebunden! Toll!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen