Donnerstag, 9. April 2015

Der saucoole Täschling nimmt langsam Gestalt an Teil V

oder

 
Als ich das erste Bild dieser Kombi auf Instagram und Facebook gepostet hatte, war die positive Resonanz erstaunlich hoch. Vielen Dank dafür !
Ich selbst hatte beim Nähen der Hose zwischendurch echte Zweifel bekommen, sie war mir vieeel zu gelb. Aber erstens wollte ich eine passende Hose zu dem neuen Shirt und zweitens, wollte ich die Hose nicht schon wieder in den üblichen Farben nähen. Gelb ist eine wunderschöne Farbe, um Akzente zu setzen, aber eine Hose ganz in gelb? Eine gelbe Hose haben wir bereits, aber die ist längst nicht so knallig, wie diese hier. Meine Erkenntnis daraus:

Gelb ist nicht gleich gelb!


Abgesehen davon, dass mir die Kombination aus Shirt und Hose wahnsinnig gut gefällt, ist sie doch sehr auffällig. Es ist ja nicht so, dass ich mit den Sachen nicht ein kleines Bisschen auffallen möchte, aber was ich auf keinen Fall will ist, dass mein Kind, stigmatisiert in Schicki-Micki-Designer-Klamotten zwischen all den ganz "normalen" Kindern im Sandkasten spielt. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, die Hose so lange wegzupacken, bis wir unseren wohlverdienten Urlaub antreten. Am blaubehimmelten, steifbebristen und sonnigen Strand kann ich mir diese Hose nämlich sehr gut vorstellen.
 
Für den Täschling habe ich mal was Neues ausprobiert, einen Scheineingriff in Dreiecksform, und für gut befunden. Sehr einfach, aber effektvoll.


Hinten eine ganz schnelle Fake-Paspel aus Feinstrickbündchen.


Sie (die Hose) , bzw. er (der Täschling) ist aus kuscheligem, innen angerauhten Sweat.


Das Shirt ist aus einem wunderschönen Jersey nach dem Design von Sari Ahokainen, den es leider nur als Vorbestellung gab und somit nicht mehr zu erwerben ist. Das Design in anderen Farbstellungen habe ich bereits hier und hier verarbeitet und gezeigt.





Bezugsquellen: Sweat "senf" von "Das hüpfende Komma", Bündchen in Petrol aus dem Fundus, Jersey "Rockabilly Schwalben" von "Sari Ahokainen" über "Stoffgezwitscher", Ringel-Jersey von "Stoffonkel"

Schnittmuster: Den hinterlegten V-Ausschnitt am Shirt habe ich von einem Schnitt aus der Ottobre 1/2013 übernommen.

p.s. dieser Post enthält keine Werbung. Die Stoffe habe ich selbst finanziert, und ich erhalte auch keine Gegenleistung für die Nennung der Bezugsquellen. Ich kann alle verwendeten Stoffe sehr empfehlen.

linked: Kopfkino, made4boys
 

Kommentare:

  1. Einfach nur saucool, diese Hose. Ich liebe die Farbe!

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Kombi sieht so klasse aus!! Ich freue mich schon riesig auf den saucoolen Täschling!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Diese Kombi ist traumhaft! Deine vorherigen Bedenken kann ich zwar verstehen, aber sie erwiesen sich zum Glück als unbegründet. Eine wirklich wundervolle Hose

    AntwortenLöschen
  4. Diese Kombi ist ein echter Knaller! Toll!
    LG Melanie

    AntwortenLöschen