Dienstag, 3. November 2015

Ein Käfer im Naturkundemuseum

oder Probeplotten für Buntbande.
 
Monique von Buntbande, die Frau, die den Linoldruck auf Textilien in den Fokus der Nähgemeinde gerückt hat (sie hat auch ein Tutorial dazu geschrieben), will ihre Zeichnungen nun auch den Plotterinnen zur Verfügung stellen. Doch zuerst müssen die Dateien getestet werden. Ich durfte glücklicherweise dabei sein, diesen wunderschönen Brummer durch den Schneidplotter zu jagen.
 

Genau genommen habe ich ihn zweimal durchgelassen: einmal in dunkelbraun und gespiegelt und ein zweites Mal für die Deckflügel. Die gestreifte Folie wird nicht gespiegelt, dafür braucht frau idR eine Transferfolie (hier ging es ohne, weil die Deckflügel klein sind und ohne filigrane Details auskommen).
So langsam werden wir Freunde, der Schneidplotter und ich, dabei habe ich immer noch einen großen Respekt vor ihm. Ich wage es kaum neues auszuprobieren um die zarten Bande, die da entstanden sind nicht zu zerreissen.


Monique hat nach einem Probeplotaufruf eine kleine aber feine Gruppe zusammengestellt, die die Datei getestet hat. Ich war richtig geflasht von den wunderbaren und außergewöhnlichen Beispielen, die da entstanden sind. Es wurde nicht nur Kleidung beplottet, Ein Sammelsurium unterschiedlichster Einsatzbereiche wurden aufgezeigt: Inspiration pur !


Normalerweise sitzt die Bauchtasche beim Kroodie auf dem Vorderteil. Damit der Brustbereich eine große Fläche für die Applikation bietet, musste ich das Schnittmuster etwas abändern: Ich habe die Tasche hinter das Vorderteil gelegt und in der Mitte (unter der Applikation) fixiert. So ist keine störende Naht und die Applikation kommt so bestens zur Geltung.
 

Für trockene Herbsttage ist der Kroodie ideal, weil er weit genug ist, und darunter genug Platz für ein Langarmshirt ist.
 

Er ist noch etwas groß, dafür total lässig.
.

Ich mag das so total gerne.

 
Irgendwann im Entstehungsprozess dieses Oberteils habe ich mich daran erinnert, dass es doch eine gute Idee wäre mit den Kindern ins Naturkundemuseum zu gehen. Es ist Ewigkeiten her als wir das letzte Mal dort gewesen sind.
Wir haben uns für das Rosensteinmuseum entschieden, weil es so gut zum Thema passt. Ich kann mich noch sehr gut an Momente erinnern, als ich - selbst noch ein Kind - dort zu Besuch war: An den riesigen Wal, der im Raum schwebt, den letzten Luchs und den Bandwurm, der in Serpentinen gelegt in einem Rahmen die Besucher beeindruckt.
 


Mauern erklimmen ist derzeit eine Lieblingsbeschäftigung, wie ihr bereits im letzten Post sehen konntet. Und die Sandsteinmauern rund um das Schloss sind wie geschaffen dafür bezwungen zu werden.


Ich wünsche Euch eine wunderschöne Woche und
Liebe Grüße
Heike

Bezugsquellen: Sweat "Melange" in schlamm meliert (Swafing) von "Das hüpfende Komma"
Vintage-Sweat von Stoffversand4you
Schnitte: "Kroodie" von Finnleys
Hose: Täschling mit Elementen des Täschling  2.0 von mir

linked: Kiddikram

Kommentare:

  1. Wow, toll - den Pulli nähme ich genau so - unser Käferfreak wäre begeistert!
    Glaube, ich brauche neben der Sticki doch noch einen Plotter... dummdidumm... ;)
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Der Pulli sieht super aus. Die Käfer habe ich schon mal in gedruckter Form bewundert.

    AntwortenLöschen