Dienstag, 20. Oktober 2015

Die Superukulele aus dem Plotter

Mit ein Grund, warum ich mir einen Plotter zugelegt habe, ist die Möglichkeit ganz individuelle Ideen umzusetzen. Und das nicht nur für Textilien, sondern auch für Geschirr, Grußkarten, Einladungen. Wände kann man gestalten und Mobiliar, Spiegel und Autos verzieren. Ein neues Universum eröffnete sich mir mit dem Erwerb eines Schneidplotters.
 
 
Noch bewege ich mich im Textilbereich, doch gibt es genug Ideen für andere Einsatzbereiche dieser Wundermaschine.
Beim Applizieren auf Kleidungsstücke stößt man sehr schnell an seine Grenzen, wenn es darum geht filigrane Objekte auf den Stoff zu bringen. So ist es mir bei diesem Specht ergangen, die Arbeit war sehr grenzwertig. Und die Zeichnung eines Kindes ist mit dieser Technik unmöglich aufs Shirt zu bringen.
 
 
Zu sehen ist eine Superukulele mit sage und schreibe 6 Hälsen!!!

Inspiriert durch die kleinen gelben Wesen (Minions genannt), die alle Kinderherzen höher schlagen lassen, und seine Affinität zu Saiteninstrumenten, haben den kleinen Peterling zu diesem Bild inspiriert. Mehrere Zeichnungen sind entstanden, aber nur dieses konnte ich vor dem erneuten Übermalen retten.
 

Das Shirt ist aus einem eisblaumelierten Jersey, den ich bei Alles für Selbemacher entdeckt habe. Er ist mein absoluter Lieblingsjersey im Bereich "Jersey, ungemustert", so dass ich noch einmal nachgeordert habe. Shirts, Unterhosen, Saumabschlüsse, Fakepaspeln, Tascheneingriffe, überall findet er Verwendung, weil er so wunderbar zu allen Farben passt, und ganz besonders gut passt er zu gelb. Leider ist er in diesem Farbton ausverkauft, und ich ärgere mich, dass ich nicht noch mehr davon geordert habe.


Die tatsächliche Farbe ist nur schwer einzufangen und wiederzugeben.





 
 Die Idee zum Plotten von Kinderzeichnungen hatte ich schon länger, habe es aber als nicht machbar kategorisiert und wieder vergessen. Bis ich die Umsetzung dieser Idee bei Aennie gesehen habe. Ihr Sohn kann phänomenal gut zeichnen, und Aennie hat das nicht weniger gut umgesetzt.
 
 
Der Plotter hat fast eine Stunde gebraucht, um dieses Kunstwerk zu schneiden, und genauso lang habe ich gebraucht, um das Kunstwerk zu entgittern. Ich muss gestehen, dass ich es nicht zu Ende gebracht und die ganz filigranen Teile der Superukulele nicht entgittert habe. Der Plot ist nur aufgebügelt und hält bis jetzt auch nach mehrmaligem Waschen ziemlich gut.
 
 
Mit dieser Kinderkunst schaue ich mal wieder bei Julia vorbei. Immer Dienstags sammelt sie Kunstwerke der kleinen Künstler.
 
Habt eine schöne Restwoche und Liebe Grüße
Heike
 
Schnitt Hose: Täschling mit Elementen des 2.0 von mir
Schnitt Shirt: gebastelt
 
 linked: Philuko

Kommentare:

  1. Die Superukulele ist ja der Hammer!!! Tolle Idee sie aufs Shirt zu bringen!!!! Schön, dass ihr dabei seid! Herzliche Grüße und danke für deine netten Worte! Julia aka philuko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch mächtig stolz auf seine technischen Zeichnungen und musikalischen Kompositionen, die er zu Papier bringt.
      Wundervolle Idee zum Thema Kinderkunst eine Linkparty zu veranstalten, ich danke Dir für diese zauberhafte Idee.
      Liebste Grüße, Heike

      Löschen
  2. Hallo Heike !
    Das Shirt sieht super aus !
    Welchen Plotter hast du dir denn zugelegt ?
    Ich spiele auch mit dem Gedanken,mir einen zu kaufen,bzw. ich spare schon dafür !!
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      lieben Dank für das Kompliment. So viele Plotter gibt es nicht auf dem Markt. Ich habe den Silhuette Cameo und bin sehr zufrieden. An die Lautstärke und das Gefühl, er würde gleich in die Luft gehen musste ich mich erst gewöhnen.
      Lieben Gruß, Heike

      Löschen
  3. Ha, wie wundervoll! Das ist die beste Ukulele ever!
    Hach... wenn ich das so sehe, muss ich auch mal wieder ran an die Kunstwerke meines Sohnes.
    Ein Traum und einen begabten Sohn hast du doch auch :)
    Liebe Grüße von aennie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird die höchste Kunst sein dieses Instrument zu spielen.
      In technischen Zeichnungen sind meine Jungs begabt, aber wenn es darum geht Lebewesen oder Gesichter zu zeichnen sind sie sehr minimalistisch: Kopf mit Augen, Nase und Mund, also Punkt, Punkt, Komma und Strich :D

      Löschen
  4. Wow, einfach nur mega cool! Ein wundervolles Motiv, das ich tatsächlich auch anziehen würde ;)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Fredi, vielleicht sollte ich das Motiv als Bügelbild rausbringen und die Einnahmen auf Peterlings Konto deponieren. Dann wird er mit 18 reich sein :D

      Löschen
  5. :-) Boah! Da kann man wohl eine Weile üben!

    AntwortenLöschen