Dienstag, 8. September 2015

Schön war es wieder...

...an der Ostsee, und wir sind ziemlich erholt aus dem Urlaub nach Hause gekehrt.
 
Die anstrengenden letzten Wochen und Monate hinter mir lassend, habe ich die gemeinsame Zeit mit meinen Lieben sehr genossen. Wir haben viel geschlafen, morgens lange rumgelümmelt und ganz viel gelesen. Wir waren am Strand, wenn es das Wetter erlaubt hat, im Vogelpark Marlow und in Karls Erlebnisdorf. In Stralsund haben wir uns in die lange Reihe am Ozeaneum angestellt, um die bezaubernden Unterwasserwelten zu bewundern und um vom Dach bei den Pinguinen die Stadt zu überblicken. Auch die Gorch Fock 1, die im Stralsunder Hafenbecken liegt, haben wir uns (wie jedes Jahr) angeschaut.
Wir waren viel mit dem Fahrrad unterwegs, die kurzen Wege innerhalb der Stadt und zum Strand, aber auch weitere Strecken sind wir gefahren, zum Weststrand und nach Wieck.
 
 
Auch wenn ich bereits nach zwei Tagen zuhause merke, wie der Alltag und die Arbeit mich wieder voll vereinnahmen, hoffe ich doch, etwas von der gesammelten Energie mit hinüberretten zu können, damit ich ganz lange davon zehren kann.
Ich habe die Zeit genutzt Urlaubserinnerungen festzuhalten und nebenbei Kleidung zu fotografieren, die ich schon längst mal bloggen wollte.
Das Bloggen ist in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen, was ich sehr schade finde, weil es mir doch sehr viel Freude bereitet.
Vieles ist liegengeblieben, überall gibt es Baustellen, die in Angriff genommen oder fertiggestellt werden müssen: die Steuererklärung, der Haushalt, Peterlings anstehende Einschulung, diverse Probenähen und nicht zuletzt viele neue Ideen, die auf ihre Realisierung warten.
 
Diese Hose beispielsweise, ein Täschling 2.0, ist eine absolute Lieblingshose geworden. Auf Instagram bereits vor Wochen gezeigt, habe ich es bis jetzt nicht geschafft, darüber zu bloggen.
 
 
Schwer zu fotografieren aufgrund der Längsstreifen, flimmert der Stoff je nach Bildschirmeinstellung in wilden psychedelischen Mustern. Dieses Moire zu entfernen würde bedeuten etwas von der Schärfe rauszunehmen.


 
 Ich muss mich noch mit den grundlegenden Funktionen meines Fotoapparates auseinandersetzen, die erste Kamera, die aufgrund vieler Einstellmöglichkeiten nicht selbsterklärend in der Handhabung ist. Kinder in Bewegung zu fotografieren ist selbst mit der Automatikfunktion unmöglich. Da werde ich mich wohl doch noch ins Handbuch einlesen müssen, zumindest was das Thema Blende und Verschlusszeiten anbelangt.
 
 
Das MiniSun von Aefflyns habe ich bereits hier gezeigt und wird ganz viel getragen.
 
 


 
 
Und den Hoody, der übrigens auch sehr gerne getragen wird, kennt ihr bereits von hier.




 
Ein paar Strandimpressionen... 
 

Den Hoody habe ich hier bereits gebloggt...


... und diese Hose habe ich hier schon einmal gezeigt. Leider wird sie langsam zu klein.



 
Der Herbst steht in den Startlöchern und bis dahin ist noch einiges zu tun. Habt eine schöne Zeit und ganz liebe Grüße
Heike

 

Kommentare:

  1. Hosen sind toll. Ich mag Cord im Haus und große wollen nähen gleichermaßen. Mit den besten Wünschen aus Polen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dein Täschling 2.0 ist der OBERHAMMER. Ich liiiiiiiibe diesen Schnitt! Jede Sekunde deines Einsatzes für dieses Projekt ist ihm anzumerken. DANKE!

    AntwortenLöschen