Freitag, 7. November 2014

Ein Saxophongurt für E

Emil spielt seit kurzem Saxophon (ich habe bereits mehrfach darüber berichtet). Glücklicherweise stellt die Jugendmusikschule ein Leih-Instrument zur Verfügung, so dass man sich nicht in Unkosten stürzen muss, falls das Spiel darauf doch nicht gefallen sollte. Als Zubehör ist ein Saxophongurt dabei - in der einfachen Variante -  aus schwarzem Gurtband mit einem Plastik-Höhenversteller. Der Rat des Saxophon-Lehrers war, hinten im Nackenbereich einen Lappen drum zu wickeln, oder ein Kapuzenshirt darunter zu tragen, damit der Nacken vor der Reibung des harten Riemens geschützt ist.
 
 
So weit so gut.
 
Das zweite Problem an diesem Einfach-Gurt ist folgender: um das Saxophon auf die richtige Höhe zu bekommen, muss man das Kind zuerst erwürgen, und dann den Gurt unter Zuhilfenahme einer Sicherheitsnadel kürzen, sprich das Kind abstechen.

Als liebende Selbermacher-Mama finde ich das wenig prickelnd und habe mir überlegt, wie man das an sich harmlose Saxophonspiel etwas ungefährlicher gestalten kann.

An Material hatte ich fast alles zu Hause, den Musikstoff hätte ich nicht unbedingt kaufen müssen, aber mit meinem Hang zum Perfektionismus musste auch das sein. Eine sehr große Anzahl an Musikstoffen habe ich hier gefunden und sofort bestellt.

Es hat einige Zeit gedauert bis ich mich daran gewagt habe.
 
Gefüttert ist der Gurt mit einer leichten Volumenvlies-Einlage, außer im Bereich der Ösen habe ich mit Schabrackeneinlage verstärkt.

 
Mit normalem Schrägband tue ich mich immer schwer, wenn es darum geht schmale Radien einzufassen. Deshalb nehme ich dafür Jerseystreifen, und mache eine Streifenversäuberung, und selbst damit ist es knifflig und nicht ganz einfach.


Ganz fertig ist der Saxophongurt noch nicht. Es fehlt noch die Kordel für den Karabiner, an dem man das Saxophon eingehängt wird.

 
 
 
Jetzt hoffe ich nur, dass der auch praxistauglich ist und das Gewicht eines Saxophons aushält.
 
Habt ein schönes Wochende und ganz liebe Grüße
Heike
 
Material
Stoff von hier
Vlieseinlagen von Michas
Kordel von AfS
Kordelstopper und Jersey aus dem eigenen Fundus
Lochblech vom Baumarkt
 
linked: m4B, Kopfkino

Kommentare:

  1. Was liebende Selbermacher-Mama´s alles so auf die Beine stellen... toll ist er geworden! Und immer diese Stöffchen *grrr* Heike, du macht mich fertig! Herzliche Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  2. Lappen rumwickeln - pfffff!
    Sowas können wir ja echt nicht mitansehen!

    AntwortenLöschen
  3. Super, was du eben mal zauberst!
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen