Donnerstag, 23. Oktober 2014

Musik liegt in der Luft oder Probenähen für den Stoffonkel

 
Das eine hat zwar nichts mit dem anderen zu tun, aber beides ist verantwortlich für diesen Post, bzw. Peters neuen Kapuzen-Pullover, den ich Euch heute vorstellen will.
Unmusikalisch ist keiner in unserer Familie, Blockflöte haben wir irgenwann in grauer Vorzeit erlernt, und das Klampfen habe ich mir irgendwann selbst beigebracht. Wir hören gerne Musik, und lieben live-Musik, was uns in unserer präfamilieren Zeit häufig unsere Urlaube in Irland verbringen ließ. Gus O'Connors in Doolin, DeBarras in Clonakilty, Matt Molloy's in Westport waren von uns häufig besuchte Locations. Aber wir sind keine Familie, die ein Klavier im Wohnzimmer stehen hat.
 
Doch zurück in die Gegenwart!
 
Emil lernt neben klassischer Gitarre nun auch Saxophon, und zu Weihnachten wünscht er sich nichts sehnlicher als eine E-Gitarre. Ausserdem hat er jetzt mit dem "Komponieren" begonnen, indem er Notenfolgen in sein Notenheft notiert und einfache Melodien schreibt. Peter eifert seinem großen Bruder nach, und kritzelt ebenfalls Noten auf ein Blatt Papier, die erstaunlicherweise spielbar sind, aber schrecklich misstönig klingen. Außerdem steht die große Frage im Raum, welches Instrument er erlernen soll. Lange, wollte er nichts lieber als Harfe spielen. Nach der ersten Schnupperstunde ist der Wunsch leider verloren gegangen, bzw. hat bei mir ein neues Zuhause gefunden. Jetzt will er es seinem großen Bruder gleich tun - zumal er zu Emils Gitarrenlehrer Vertrauen gefasst hat - und auch das Gitarrenspiel erlernen.
 


In dieser Phase der musikalischen Neu-Orientierungen, der Irrungen und Wirrungen, kam die Nachricht rein, ich dürfe für den Stoffonkel Probe nähen (was für eine freudige Aufregung im Hause Peterling),  und kurze Zeit später brachte der Paketdienst ein Päckchen mit den allerschönsten uni-Jerseys in braun und türkis natürlich in Bio-Qualität.
Das Tolle an diesen einfarbigen Jerseys ist, dass man viel mehr Freiheiten besitzt, etwas zu gestalten. Sie sind verwendbar für jedes Alter, gute Kombi-Partner für Motivstoffe, können nach Lust und Laune appliziert und wie in meinem Fall auch beplottert werden, mit eigenen oder gekauften "Kunstwerken" und Motiven.
 


Wie, was, noch nie etwas von Stoffonkel gehört? Mehrere neue Stoff-Eigenproduktionen bringen frischen Wind in die Welt der Stoffsuchenden, Stoffsüchtigen und Stoffstreichler. Sein "Freunde für immer" Stöffchen - designed bei Herrn Pfeffer - ist einfach genial. Auch die anderen Eigenproduktionen, wie die "Eulen", eine "Fischparade", die "Helis" und die "Fischgrätenkatze" können sich sehen lassen.
Derzeit gibt es mehrere uni-Jerseys im Sortiment von Stoffonkel, abgestimmt auf die Eigenproduktionen, die es seit Kurzem gibt.


Das Kapuzen-Shirt ist jetzt schon ein Lieblingsteil von uns. Ich liebe die Kombination der Farben braun und türkis, und Peter liebt besonders das Kunstwerk, dass ich ihm vorne draufgeplottert habe.
 
Habt eine schöne Restwoche und allerliebste Grüße
Heike

linked: outnow

Kommentare:

  1. Harfe! Genial! :-)
    Ich mag das Shirt auch vorallem wegen seiner Farben. wirklich fesch und es siehr sooo gemütlich aus. Den Stoffonkel besuch ich nun mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Eva, auch ich mag die Farben sehr.
      LG, Heike

      Löschen
  2. Ich geh jetzt auch den Onkel besuchen ;-)
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. ...uiiiii....Gitarrenspieler ...deine Jungs sind mir sympatisch !!! :-) ....wir haben hier auch einige *lach* ....und der Hoodie ist einfach nur cool !

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach und Heike....deinen Post bitte morgen schön mit OutNow verlinken....gelle ;-)

      Löschen
  4. Wunderbarer Blog - tolle Sachen - schön Dein bunte Welt gefunden zu haben :) ! ich komme jetzt öfter vorbei! herzliche Grüße sendet Katja

    AntwortenLöschen