Donnerstag, 5. Januar 2017

Eine Winterwoold für Peterling

Es gibt Projekte vor denen man großen Respekt hat, ja fast so etwas wie Angst verspürt. Die Winterwoold Allwetterjacke war so ein Projekt, eine große Herausforderung, die ich unbedingt annehmen wollte.


Ich durfte sie probenähen, für Inga von Rabaukowitsch.
 
 
Es ist für mich keine alltägliche Erfahrung bei Schnittmuster-Probenähen nicht als Chefin mitzuwirken, sondern "nur" als Probenäherin dabei zu sein. Doch Inga ist eine sehr angenehme, freundliche, faire, humorvolle und äußerst sympathische Chefin, und es hat mir viel Freude gemacht dabeizusein. Auf dieser Seite des Probenähens zu stehen ist lang nicht so anstrengend und nervenaufreibend, wie als kreativer Kopf einen ganzen Haufen hochmotivierter Mädels im Zaum zu halten, zu moderieren und alle auf den neuesten Stand zu bringen.

 
 
Warum ich mitmachen wollte ist schnell erklärt. Ein Grund, neben dem außergewöhnlichen Stil von Rabaukowitsch (den ich sehr liebe) war meine immer größer werdende Unzufriedenheit mit Kaufjacken, deren Reißverschlüsse (bei uns) selbst bei guten Markenjacken spätestens nach einem Kind funktionsuntüchtig geworden sind.
 
 
"Winterwoold" ist eine gefütterte Winter- und Übergangsjacke mit vielen Variationsmöglichkeiten und liebevollen Details. Die Jacke setzt Grundkenntnisse im Nähen, vorausschauende Planung und aufmerksames Lesen voraus. Das Ebook ist sehr gut geschrieben und führt Dich Schritt für Schritt in einer bebilderten Anleitung ans Ziel. Das Layout ist sehr gelungen, in jeder Seite kann man Ingas Liebe zum Detail und zu Ihrer Arbeit erkennen.



Ich habe die "extralang über den Po"-Variante gewählt, es gibt aber auch eine Standardlänge und Anpassungshinweise für den Fall, daß man einen Mantel nähen möchte.
 
Es stehen 2 Kapuzenformen zur Auswahl, die man mit oder ohne Schirmchen nähen kann. Meine Kapuze ist abnehmbar und wird mit einem Reißverschluss festgezippt. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Kapuze mit Knöpfen abnehmbar zu machen oder sie direkt anzunähen.  


Der Windschutz vor dem Reißverschluss lässt viel kreativen Spielraum, ebenso die Taschenvarianten und optionalen Teilungen und Passen. Hier seht Ihr aufgesetzte Taschen, es gibt aber auch die Möglichkeit die Taschen in einer seitlichen Passennaht zu verstecken.

 
Über den unteren Saum lässt sich an seitlichen Kordelzügen die untere Weite vorn und hinten getrennt einstellen - kalter Wind hat keine Chance, auch dank versteckter Bündchen an den Ärmeln der Innenjacke und einstellbarer Riegel an der Außenjacke.
Das Ober-Material dieser Jacke ist Waxxed Cotton, wie man es von den Barbourjacken kennt, die in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts ziemlich modern gewesen sind. Bisher habe ich das Material nur für die Herstellung von Taschen verwendet, weil es leider nicht maschinenwaschbar ist. Aber ich hatte mir die Jacke genau so in den Kopf gesetzt, und was tut man nicht alles dafür seine Ideen und Wünsche in die Tat umzusetzen.


 
Waxxed Cotton lässt sich - obwohl es recht steif ist - erstaunlich gut verarbeiten, und die Erfahrung hat mir gezeigt, daß das Material mit der Zeit schön weich und geschmeidig wird.
Gefüttert habe ich die Jacke mit einem leichten Flanellkaro und einer isolierenden Thinsulate-Schicht zwischen Außenjacke und Futter, so daß sie auch wintertauglich ist.
 

Die Jacke war letztendlich einfach zu nähen, ich hatte es mir viel schwieriger vorgestellt, auch meine Nähmaschine hat sich bei allen Arbeitsschritten äußerst kooperativ gezeigt.
 
Ich wünsche Euch ein schönes, kreatives und friedliches Jahr 2017

Liebe Grüße
Heike

Schnitte und Material:
Jacke:"Winterwoold", von Rabaukowitsch, Stoff "gewachste Baumwolle" und "Thinsulate" als Isolationsschicht von Funfabric, "Flanellkaro Magnus" von Frau Tulpe, sowie Cord, Paspeln, Reißverschlüsse, Kordeln, Kordelstopper und Knöpfe aus meinem Fundus.

Das Ebook "Winterwoold" bekommt Ihr hier:
http://de.dawanda.com/product/110339911-winterwoold-allwetterjacke-gr-80-146
https://www.makerist.de/…/ebook-weste-lille-wooldloeper-gr-…
http://www.die-wilde-matrossel.de/…/rabaukowitsch-kombi_eb…/
und auch bald bei Alles für Selbermacher

Hose: "Täschling 2.0", gefüttert
 

Kommentare:

  1. Pfoa! Ist die genial!!!!! Schaut uuuuuunglaublich toll aus! Ob ich dir das - eh nicht so kompliziert - abnehme? Bei der Stoffbeschreibung? Suuuper Teil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ganz lieben Dank und JA, das darfst Du mir gerne glauben.
      LG, Heike

      Löschen
  2. Wow, echt schön. Tolle Farben, super Ausführung. LG, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Jacke ist genial!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Traum!!! Ich bin hin- und weg. Die Jacke hast du einfach ganz toll umgesetzt - total dein Stil und super schön. Ich liebe es Jacken zu nähen und muss mir auch endlich mal wieder die Zeit dafür nehmen.

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Klingt witzig, wie du übers Probenähen berichtest...Und glaub ich gerne, dass es schwierig und anstrengend ist so etwas zu koordinieren. Vor allem bei solch aufwendigen und vielschichtigen Projekten!
    Und ja, ich hab ich Angst vor so einigem...Paspeltaschen gehören noch dazu ;-) und Knopflöcher...

    Aber wie toll, dass nun auch diese Kauflücke mit Selbstgenähtem geschlossen werden kann!

    Schicke Jacke und nach der gewachsten Baumwolle muss ich gleich mal googln, das kenn ich bisher nur vom Outdoorrucksack.

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Eine wirklich gelungene Arbeit! Tolle Jacke und dein Stil gefällt mir richtig gut da soll noch mal einer sagen Jungs einkleiden ist unkreativ du bist der lebende Beweis das dem nicht so ist. ;)
    Liebe Grüße Lina von
    Linarella.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Eine wirklich gelungene Arbeit! Tolle Jacke und dein Stil gefällt mir richtig gut da soll noch mal einer sagen Jungs einkleiden ist unkreativ du bist der lebende Beweis das dem nicht so ist. ;)
    Liebe Grüße Lina von
    Linarella.blogspot.com

    AntwortenLöschen